Kategorie-Archiv: Veranstaltungen

Klein, aber fein: Der 8. Ökumenische Fundraisingtag in Hannover

Mit rund sechzig TeilnehmerInnen war die Veranstaltung ein besonderes Erlebnis. Warum? Ganz einfach: Weniger ist mehr!

Gestern, an einem wetterwendischen Samstag im Mai, trafen sich interessierte Menschen aus Pfarreien, Gemeinden, Kirchenkreisen und Einrichtungen der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers und des Bistums Hildesheim zum Ökumenischen Fundraisingtag (ÖKFT) – immerhin schon zum achten Mal in Hannover.

www.vor-bild.de

Alle Fotos: Holger Groß

Continue reading

Fundraising erfolgreich weiterentwickeln – Interne Beteiligungsmodelle schaffen den notwendigen Wandel

(Oder: Warum Fundraiser doch nicht um Organisationsentwicklung
herum kommen…)

Immer wieder hört man in der Szene Klagen über Mängel an diesem oder jenem in der Institutional Readiness (nach dem Motto: „Wenn das doch mal so oder so wäre…, wenn die doch nur mal… – ja dann könnten alle Tools und Maßnahmen so erfolgreich sein!“) Wir sagen: Organisationsentwicklung, Changemanagement und interne Beteiligungsmodelle für den strategischen Wandel bilden ein unabdingbares Begleitprogramm, wenn alle zukünftigen und bewährten Fundraising-Tools erfolgreich sein sollen. Deshalb gilt es auch für FundraiserInnen, die Organisationsrealität mutig in den Blick zu nehmen und bewusst methodisch damit und daran zu arbeiten.

DSC_6706

Continue reading

Nach jeder Präsenzeinheit kommt das reale Leben…

Klaus Heil und Susanne Reuter zur Frage, wie „Systemisches Fundraising“ in der Fortbildung funktioniert (Teil 2).
Transfer in die Realität

Fundraisingauf- und -einbau bedeutet Veränderungen anzustoßen

Ein großes Lernfeld – wie kann da der Transfer gelingen?

Unsere Präsenzeinheiten (3 mal 3 Tage) richten den Fokus gezielt auf die Verbindung von Fach- und Prozesskompetenz, die Umsetzungskompetenz wächst also simultan. Sowohl die Vermittlung von Methoden und Instrumenten („harte Faktoren“) als auch die Sensibilisierung für die Prozessdynamik („weiche Faktoren“) bauen dabei auf vorhandene Kompetenzen der TeilnehmerInnen auf und beziehen sie explizit mit ein. Diese unverzichtbaren Anknüpfungspunkte – wir haben das bereits in Teil 1 beschrieben – sind bei jedem Teilnehmer anders ausgeprägt, die Wirkungen deshalb höchst unterschiedlich. Continue reading

Erwachsene lernen anders

Klaus Heil und Susanne Reuter zur Frage, wie „Systemisches Fundraising“ in der Fortbildung funktioniert. (Teil 1)
Klaus Heil und Reimund Wolf, Dozenten

Nochmal die Schulbank drücken? Klaus Heil sagt: “Nicht in der Fortbildung Systemisches Fundraising!”

Was verstehen Sie unter Lernen? Die meisten denken an ihre Schulzeit zurück oder an die Berufsschule während der Lehre. Und in neuerer Zeit einige auch an ihr Studium, seit das Studieren so „verschult“ ist. Wir denken dann vor allem an Wissen (müssen), Auswendiglernen, Frontalunterricht, Klausuren und Prüfungen – all das, was mit dem treffenden Begriff „Stoffhuberei“ bezeichnet wird: Möglichst viel möglichst schnell in den Kopf kriegen…

Denken Sie gerne daran zurück? Wir nicht…

Continue reading

Dialog, Dialog, Dialog!

Wie kommt Neues in die Welt des immer Gleichen?

Fundraising-Kongress 2014 – Nachbetrachtungen

War da etwa eine Palastrevolution im Gange? Nicht erst seit der letzten Mitgliederversammlung vor genau einem Jahr brodelt es im engagierten Teil der Mitglieder. Der Ruf nach Veränderungen im Deutschen Fundraising Verband (DFRV) ist nicht mehr zu übergehen überhören. Nach dem Motto „selbst ist das Mitglied“ nehmen einige Mutige das Herz in die Hand und fangen an. Kein leichter Weg, wie wir dann hinter den Kulissen vor dem und beim Deutschen Fundraising Kongress 2014 beobachten dürfen. Da wird mit allen Mitteln gekämpft – aber wofür (oder wogegen) genau eigentlich…?

Egal, jetzt ist der neue Vorstand gewählt!
Nach den Vorstandswahlen: Das neue Team steht!

©Christoph Müllerleile

Glückwunsch an die beherzten KollegInnen – wir halten die Daumen, dass mit ihnen Neues kommen kann und darf. Unterstützung werden sie bekommen. Das ist ein wichtiges Ergebnis des sogenannten „Sonderworkshops zur Gegenwart und Zukunft des Deutschen Fundraising Verbandes“.

Continue reading

Dancing in the Dark

Jedes Jahr im Januar ist es soweit: Die Szene der Großgruppen-ModeratorInnen trifft sich bei Mathias zur Bonsen in Oberursel zum Lernforum Großgruppen. Und immer wieder wird es am Sonntag, dem ersten Tag, spannend: hier kommt stets ein neuer Impuls, manchmal skurril, oft überraschend und immer sehr spannend.

Dieses Mal ein echtes Experiment: 140 Menschen arbeiten zusammen in einem komplett abgedunkelten Raum – alle, jeder und jede zu 4er-Gruppen im Stuhlkreis. Und nichts, aber auch gar nichts leuchtet. Armbanduhren, Handys werden abgelegt und weggesteckt, sogar die Leuchtdioden von Mikros und Verstärkern sind abgeklebt. Alle Ritzen an Fenstern und Türen sind abgedichtet. Zum Glück gibt’s eine Klimaanlage… Aber sehen können wir nichts mehr! Ganz gleich, ob du die Augen zu machst oder öffnest: Diese absolute Schwärze bleibt undurchdringlich für den Blick. Continue reading